MythTV HTPC – Erfahrungen und Basteleien

Seit mittlerweile ungefähr eineinhalb Jahren ist bei mir ein selbstgebastelter MythTV HTPC im Einsatz. In diesem Artikel werde ich ein bisschen von meinen Erfahrungen berichten.

Ich glaube, dass MythTV die Art, wie wir – also meine Frau und ich – Fernsehen schauen grundlegend verändert hat. Wir hatten vorher auch schon einen Festplattenrecorder, aber MythTV bringt einfach so viele nette Features mit, dass wir mittlerweile eigentlich gar nicht mehr anders Fernsehen.

Über die grundsätzlichen Features hatte ich im Artikel MythTV HTPC – Features und Mehr ja schon mal geschrieben – und dass ich begeistert davon bin hat man wohl auch raushören können. Daher möchte ich hier mal das ein- oder andere erwähnen, das noch nicht so zufriedenstellend ist.

Was nicht so dolle ist

Zwar ist der Bug, dass HD-Aufnahmen auf ARD und ZDF so extrem ruckeln, dass man sich’s gar nicht anschauen kann, mittlerweile behoben, allerdings geraten die Aufnahmen bei mir doch immer mal wieder ins Stocken. Nicht so, dass man auf HD verzichten müsste, aber doch immer mal wieder. Daran ist aber meine Hardware-Auswahl schuld. Die Grafikkarte ist ein wenig schwach auf der Brust und so muss die ganze Arbeit von der CPU ausgeführt werden. Wenn die an ihre Grenzen kommt, dann stockt das Bild kurz. Das ließe sich wahrscheinlich mit einer anderen CPU/Grafikkarte beheben, aber wie gesagt ist es nicht so schlimm, dass ich das für nötig halten würde.

Das andere was ein bisschen nervig ist, ist die Qualität der EPG-Daten. Ich weiß nicht so genau ob’s an Unitymedia liegt oder ob das ein grundsätzliches Problem ist, aber manchmal ist die Qualität eher nur so mittelgut. Dass nur ein Teil der möglichen Metadaten drin steckt ist schade, weil man das mit der SQL-Programmierung weniger Möglichkeiten hat – z.B. fehlen meist die Daten über die Darsteller und es ist fast nie markiert welche Episode aus welcher Staffel da gesendet wird. Was aber richtig blöde ist, ist dass ab und zu die Wiederholung einer Sendung einen anderen Beschreibungstext hat oder dieser komplett fehlt. Das führt dann wiederum dazu, dass MythTV nicht genau herausfinden kann, dass es hier eine Wiederholung hat, die eigentlich nicht aufgenommen werden müsste.

Allerdings ist das hier glaube ich Jammern auf hohem Niveau und sollte nicht dazu führen, dass sich jemand abgeschreckt fühlt – MythTV ist großartig und ich möchte das Kästchen, wie es mittlerweile von meiner Frau genannt wird, nicht mehr missen.

Basteleien

Was ich auch für einen großen Vorteil von MythTV halte, ist der offene Charakter, der es technisch versierteren Leuten ermöglich, selbst enorm viel am Verhalten und Erscheinungsbild von MythTV anzupassen. Hier folgt jetzt eine kleine Liste von Dingen, die ich mittlerweile angepasst habe:

If it ain’t broke, don’t fix it

Was ich vorher noch erwähnen wollte ist, dass man nicht unbedingt an der MythBox rumbasteln sollte, wenn es nicht sein muss. Ich habe bspw. ein völlig unnötiges Mythbuntu-Upgrade durchgeführt, was mich am Ende einen ganzen Sonntagnachmittag gekostet hat, bis alles wieder so lief wie vorher. Mittlerweile habe ich gelernt, die Finger vom System zu lassen und nur dann ein Upgrade von System oder MythTV selbst durchzuführen, wenn die neue Version einen notwendigen Bugfix oder ein Feature enthält, das ich gerne hätte.

DB-Backup

Ansonsten gilt: Vor jeder Änderung (die nicht ausschließlich Operationen im Dateisystem umfasst) immer ein Datenbank-Backup durchführen. Das geht am einfachsten mit:

benedikt@mythbox:~$ sudo /usr/share/mythtv/mythconverg_backup.pl --verbose

Das legt dann das Datenbank-Backup im aktuellen Verzeichnis ab. Wie man’s notfalls wiederherstellt, steht im MythTV-Wiki im Artikel Database Backup and Restore.

Deutsche Bildschirmtastatur trotz englischer Spracheinstellung

Ich habe das Menü gerne auf Englisch, weil ich die Bezeichnungen irgendwie intuitiver finde – die deutsche Übersetzung wirkt manchmal ein bisschen umständlich. Gleichzeitig möchte ich aber die Bildschirmtastatur gerne auf Deutsch (also mit Umlauten) angezeigt bekommen. Da ich dafür keine Anleitung gefunden habe, habe ich das Theme ein bisschen gepatcht:

benedikt@mythbox:/usr/share/mythtv/themes/default/keyboard$ sudo mv en_us.xml en_us.xml.bak
benedikt@mythbox:/usr/share/mythtv/themes/default/keyboard$ sudo mv en_us_ui.xml en_us_ui.xml.bak
benedikt@mythbox:/usr/share/mythtv/themes/default/keyboard$ sudo cp de.xml en_us.xml
benedikt@mythbox:/usr/share/mythtv/themes/default/keyboard$ sudo cp de_ui.xml en_us_ui.xml

Das ist zwar nicht so supersauber und übersteht auch kein MythTV-Update, aber es funktioniert 😉

Anzeige des freien Speicherplatzes

Man kann sich zwar im System-Menü ansehen, wieviel Platz noch auf der Festplatte frei ist, praktisch wäre es allerdings, wenn man das auch an anderer Stelle noch sehen könnte. In der MythTV-Doku steht drin, dass es für die „Watch Recordings“-Seite ein Element „freereport“ gibt, das man dort einbinden kann und das genau das anzeigt.

Ich habe das Mythbuntu-Theme dahingehend angepasst, dass ich dort den folgenden XML-Block eingefügt habe:

<textarea name="freereport">
  <area>350,32,400,20</area>
  <font>verysmall</font>
  <multiline>no</multiline>
  <align>right,vcenter</align>
</textarea>

Das zeigt mir nun oben auf dieser Seite an, wieviel Prozent der Festplatte belegt sind und wieviel Gigabytes noch frei sind.

<textarea name=“freereport“>
<area>350,32,400,20</area>
<font>verysmall</font>
<multiline>no</multiline>
<align>right,vcenter</align>
</textarea>

Fanart für (fast) alle Aufnahmen

Was von Anfang an ziemlich gut funktioniert hat, ist das Herunterladen von Fanart (quasi Hintergrundbildchen für den „Watch Recordings“-Screen) für Serien. Für Filme hat’s leider nicht geklappt. Damit das trotzdem funktioniert, habe ich dann ein paar Umbauten an den Scripts, die für das Herunterladen dieser Grafiken verantwortlich sind, durchgeführt. Da das aber eher umfangreicher war, werd‘ ich bei Gelegenheit dafür mal einen eigenen Artikel schreiben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *